Schule Start oben Header

Grundschule – Konzept

Unser pädagogisches Konzept:

Schulprogramm mit dem Themenschwerpunkt „Leseförderung“ (Leseführerscheine, Internetprogramm „Antolin“, Lesenächte, Büchereibesuche, Autorenlesungen, Lesewettbewerb am Ende des Schuljahres, jährliche interne Evaluation, etc.)

  • Klassenlehrerprinzip
  • Inhaltliche und methodische Absprachen auf den Klassenstufen
  • Erkunden der Umwelt und Natur am Ort
  • Einbindung von außerschulischen Lernorten in den Unterricht
  • Fächerübergreifende Behandlung  von Unterrichtsthemen
  • Offene Unterrichtsformen/Stationenarbeit/Freiarbeit
  • Frühe Begegnung mit Computerarbeit
  • Theater- und Kinobesuche
  • Vielfältiges AG-Angebot für die Klassen 3 und 4 am Mittwoch in der letzten Stunde (Badminton, Tischtennis, Yoga, Musical-AG, Englisch, Französisch,  Geometrie, Experimentieren, Malen wie die Künstler, Flöten, Lesen, Computerarbeit)
  • Sportförderunterricht für die Klassen 1 und 2
  • Aktive Pausen auf zwei Schulhöfen
  • Gewaltprävention (Projekt „faustlos“ in den Klassen 1 und 2, Ausbildung und Einsatz von Streitschlichtern im 3. Schuljahr, Trainingskurse zur Selbstbehauptung in der Klassengemeinschaft)
  • Zur Förderung des wertschätzenden Umgangs „Motto der Woche“ im 14- tägigen Wechsel
  • Teilnahme an sportlichen Wettbewerben für die Grundschule
  • Teilnahme am jährlichen Mathematikwettbewerb „Känguru“

  • Aktive Zusammenarbeit mit der Elternschaft, insbesondere mit dem Schulelternbeirat und dem Förderverein
  • Einbindung der Eltern in den Schulalltag (Leseförderung, Bastel- oder Spielnachmittage, Büchereidienst, Hilfe bei gemeinsamen Aktionen etc.)
  • Gemeinsames Erstellen der „Schulnachrichten“
  • Planen und Durchführen von Festen und größeren Veranstaltungen

  • Zusammenarbeit mit Kindergärten und Kindertagesstätten (gegenseitige Hospitationen, Absprachen und Aktionen zum „fließenden Übergang zwischen KiTas und Schule“, gemeinsame Elternabende, Abstimmen der pädagogischen Konzepte etc.)
  • Zusammenarbeit und Absprachen  mit den weiterführenden Schulen
  • Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen
  • Kooperation mit Sportvereinen