Schule Start oben Header

Grundschule – Information

Unser pädagogisches Konzept:

An dieser Stelle finden Sie Organisatorisches, wie die Informationen zur ‚Betreuenden Grundschule‘, die auch eine Betreuung der Schüler vor und nach dem Unterricht gewährleistet. Außerdem Schulbuchlisten und Materiallisten für die entsprechende Klassenstufe, die von den jeweiligen Klassenlehrerinnen speziell für unsere Schule zusammengestellt wurden.

Schulprogramm mit dem Themenschwerpunkt „Leseförderung“ (Leseführerscheine, Internetprogramm „Antolin“, Lesenächte, Büchereibesuche, Autorenlesungen, Lesewettbewerb am Ende des Schuljahres, jährliche interne Evaluation, etc.)

      – Klassenlehrerprinzip

– Inhaltliche und methodische Absprachen auf den Klassenstufen

– Erkunden der Umwelt und Natur am Ort

– Einbindung von außerschulischen Lernorten in den Unterricht

– Fächerübergreifende Behandlung  von Unterrichtsthemen

– Offene Unterrichtsformen/Stationenarbeit/Freiarbeit

– Frühe Begegnung mit Computerarbeit

– Theater- und Kinobesuche

– Vielfältiges AG-Angebot für die Klassen 3 und 4 am Mittwoch in der letzten Stunde (Badminton, Tischtennis, Yoga, Musical-AG, Englisch, Französisch,  Geometrie, Experimentieren, Malen wie die Künstler, Flöten, Lesen, Computerarbeit)

– Sportförderunterricht für die Klassen 1 und 2

– Aktive Pausen auf zwei Schulhöfen

– Gewaltprävention (Projekt „faustlos“ in den Klassen 1 und 2, Ausbildung und Einsatz von Streitschlichtern im 3. Schuljahr, Trainingskurse zur Selbstbehauptung in der Klassengemeinschaft)

– Zur Förderung des wertschätzenden Umgangs „Motto der Woche“ im 14- tägigen Wechsel

– Teilnahme an sportlichen Wettbewerben für die Grundschule

– Teilnahme am jährlichen Mathematikwettbewerb „Känguru“


      – Aktive Zusammenarbeit mit der Elternschaft, insbesondere mit dem Schulelternbeirat und dem Förderverein

– Einbindung der Eltern in den Schulalltag (Leseförderung, Bastel- oder Spielnachmittage, Büchereidienst, Hilfe bei gemeinsamen Aktionen etc.)

– Gemeinsames Erstellen der „Schulnachrichten“

– Planen und Durchführen von Festen und größeren Veranstaltungen


      – Zusammenarbeit mit Kindergärten und Kindertagesstätten (gegenseitige Hospitationen, Absprachen und Aktionen zum „fließenden Übergang zwischen KiTas und Schule“, gemeinsame Elternabende, Abstimmen der pädagogischen Konzepte etc.)

– Zusammenarbeit und Absprachen  mit den weiterführenden Schulen

– Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen

– Kooperation mit Sportvereinen