Schule Start oben Header

Grundschule – Schulnachrichten

Schulnachrichten


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unserer Schulnachrichten:


17. November 2017

Von der Kostbarkeit der Buchstaben

Lesetag

Eine aufmerksame Stille erfüllte am Freitag, den 17. November, dem bundesweiten Vorlesetag, die oberste Etage des Weltmuseums der Druckkunst. Kaum zu glauben, saßen da doch 18 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c, die um diese Uhrzeit normalerweise lautstark auf dem Pausenhof toben. Doch diesmal lauschten sie gebannt der Erzählung, die „Von der Kostbarkeit des Wassers“ handelte und damit ganz im Zeichen des diesjährigen Mottos „Mainz liest bunt – Geschichten über den blauen Planeten“ stand. Vorleserin Dr. Susanne Bahner erzählte liebevoll die Geschichte des Mädchens Zahina, das täglich Wasser vom weit entfernten Brunnen holen muss. Weil sie manchmal ein paar Tropfen auf ihrem Weg verliert, schämt sie sich sehr. Dabei bemerkt sie nicht, wie ihre handvoll Tropfen wunderbare Pflanzen zum Blühen bringen.
Danach wartete auf die Kinder, die von Frau Merschrod und vier Müttern begleitet wurden, noch eine Überraschung. Sie durften die große Druckerpresse in Aktion erleben und eine selbst gedruckte Bibelseite für ihre Klassenzimmer mitnehmen. Dann ging es in den Tresorraum, wo sie den größten Schatz des Museums bestaunen konnten: zwei Teile einer original Gutenberg-Bibel unter Panzerglas. Als sie zum Abschluss noch die kleinste Bibel der Welt – gerade so grofl wie eine Fingerkuppe – in einer Vitrine entdeckten, ging für alle Ausflügler ein spannender Vormittag zu Ende.

13. November 2017

Im Bann der Lichter

St. Martin

Alle Jahre wieder bewegt die Geschichte des Heiligen St. Martin die Herzen der Kinder und Erwachsenen. Und die Idee, mit einer leuchtenden Laterne ein Licht in die Dunkelheit zu tragen, begeistert Grofl und Klein. Kein Wunder, dass am 13. November wieder ein Lichtermeer den Schulhof erfüllte und die Kinder stolz ihre Laternen präsentierten. Ein Liederreigen eröffnete das Fest. Die ersten beiden Klassenstufen trugen das Lied „Die kleine Laterne“ vor. Die dritten und vierten Klassen trällerten auf Englisch den Song „This little light of mine“. Auch die Klassiker „St. Martin“ und „Kommt, wir woll’n Laterne laufen“ durften nicht fehlen, bevor sich alle auf dem Weg in den Park machten und dort als leuchtender Lindwurm eine Runde drehten.
Ein weiterer „Klassiker“ wartete danach auf dem Schulhof. Wie jedes Jahr hatten die Kinder und Eltern eifrig Lose gekauft und warteten gespannt, wer wohl diesmal eine der groflen Plüsch-Martinsgänse mit nach Hause nehmen durfte. Schulelternsprecherin Jamie Grabellus nutzte die Gelegenheit, sich bei der scheidenden Schulelternsprecherin Valerie Henschel mit einem Blumengrufl für ihren Einsatz zu bedanken. Und auch die Kinder wurden belohnt. Fürs eifrige Basteln der Laternen, fürs Laufen und Singen verteilten die Klassenlehrerinnen an jeden ihrer Schützlinge bunt mit Perlen verzierte Weckmänner. Diese wurden von der Bäckerei extra für die Schule gebacken, denn eigentlich gibt’s nach dem 11.11. keine Weckmänner mehr. Für das leibliche Wohl aller Gäste war dank des Engagements des Schulelternbeirats, eines erweiterten Helferteams sowie dank des Einsatzes der Eltern ebenfalls bestens gesorgt. Neben Glühwein und Apfelsaftschorle, konnten sich alle mit Würsten im Weck, Käsebrötchen, mit Brezeln und als Besonderheit in diesem Jahr mit Schmalzbroten stärken. Das kulinarische Angebot kam gut an, so dass am Ende zwar die Glühweintöpfe leer waren, dafür aber die Kassen gut gefüllt. Dem Gedanken des Teilens verpflichtet spendet die Schule auch dieses Jahr den Erlös für eine gute Sache, in diesem Fall an den Sterntaler e.V., und an Mädchentreff / Mädchen in Laubenheim.